Die Platzierung des ersten reskap-Fonds wurde zum 30.06.2014 erfolgreich abgeschlossen. Eine erste Investition ist bereits umgesetzt. Das Windparkprojekt nahe Stettin hat den reskap-Anlegern den Einstieg in die Windparkprojektierung in einem sehr fortgeschrittenen Stadium ermöglicht. Wobei natürlich auch in diesem Fall gilt: „Das Wichtigste an einem Energieprojekt ist der Anschluss ans öffentliche Netz.“ Hier haben seitens der reskap-Projektentwicklungsgesellschaft Maximilian die finalen Gespräche mit dem Energieversorger Enea S.A. stattgefunden. Die Zusage zum Netzanschluss für 48,6 MW liegt vor. Entsprechende Netzverbindungen und ein Umspannwerk müssen geschaffen werden. Die bisherige Planung ist somit voll im Lauf. Was gibt es besseres, als gute Nachrichten, um den Startschuss für das zweite reskap-Angebot zu geben? Read More →